Vorstellungsgottesdienst der Firmanden

Taube Hoffnung (Taizé)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>20</div><div class='bid' style='display:none;'>227</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Am Samstag, 3. November 2018 sind die Firmanden den ersten Teil des Firmweges gegangen. Sie haben sich mit dem Thema "Wunder" auseinandergesetzt, mehrere Plakate gestaltet und in der Vorabendmesse präsentiert. Dabei haben sich die Jugendlichen der Pfarrgemeinde vorgestellt.
Fabio Theus,
Am Samstag, 3. November 2018 sind die Firmanden den ersten Teil ihres Firmweges gegangen. Am Nachmittag haben Valerio Casalino, Andreia da Costa Flores, Ilija Majic, Andrin Parpan und Jonas Stolz zusammen mit ihrem Firmbegleiter, Fabio Theus, den Film "Wie durch ein Wunder" angesehen. Es ist eine eindrückliche Geschichte von einem jungen Mann, der bei einem Unfall seinen kleinen Bruder verliert. Wie durch ein Wunder taucht der kleine Bruder immer wieder im Leben des jungen Mannes auf und die beiden können sich sehen und miteinander sprechen. So drehte sich dann auch der erste Teil des Firmweges um das Thema "Wunder". Die Firmanden haben selbst nachgedacht, was für sie ein Wunder ist, wer oder was ein Wunder bewirkt und warum es Wunder gibt. Sie gestalteten mehrere Plakate, die dann während der Vorabendmesse präsentiert wurden. Dabei stellten sich die Jugendlichen der Gemeinde vor. Es war ein feierlicher Gottesdienst, mit eindrücklichen Texten, besinnlicher Musik und eingehenden Liedern. Den Firmanden sei dafür herzlich gedankt.
Verantwortlich: Fabio Theus     Bereitgestellt: 05.11.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch